Neuigkeiten aus dem Jahr 2022

02.06.2022 - Farewell Monaco (Emil)

07 MG 2308 1Monaco mit Herrchen Heinz

Die traurigen Nachrichten wollen einfach nicht abreißen: Heute Morgen musste uns Monaco (Emil) verlassen.

Als einziger Bursche unter acht Schwestern war er schon in seiner Kindheit Hähnchen im Korb. Und Hahn im Korb blieb er bei Geli und Heinz sein ganzes weiteres Leben. Es war ein schönes, ein freies Leben; seine eigentliche Heimat waren die Isarufer, die er mit seinem Herrchen erkundete und kannte wie ein Isar-Indianer. Dort hatte ihm vor Jahren eine Kreuzotter beihnahe das Leben, letztlich aber nur die Rute gekostet.

Nun bekam er es mit einem unerbittlicheren Gegner zu tun: Ein Milztumor. Eine OP ließ Hoffnung aufkommen, konnte aber sein Leben nicht mehr retten. Heute war für ihn dann die Reise mit uns und an der Isar nach 12 Jahren und einem Monat zu Ende.

Wir trauern mit Geli und Heinz um diesen unendlich lustigen und lebensfrohen Burschen und danken euch für die vielen schönen Jahre, die ihr ihm geschenkt habt. Wir wünschen euch viel Kraft - die zwölf unvergesslichen Jahre zusammen kann euch der Tod nicht nehmen.

25.05.2022 - Abschied von Bjarni, dem Vater unseres G-Wurfs

final 1 250

Völlig unerwartet verstarb heute Bjarni vom Vierseitenhof, der Vater unseres G-Wurfs, im Alter von gut elf Jahren.

508877B5 59CE 47BA B6AF 4D2F3C27D2B3 1 100 o 1 250Kurz vor seinem Tod noch fit wie ein TurnschuhBis kurz vor seinem Tod war er so munter wie eh und je, dann platzte ein unerkannter und völlig unauffälliger Milztumor. In der Klinik schlief er in den Armen von Susanne und Olli ein.

Für Bjarni kann man sich keinen schöneren Tod vorstellen. Für seine Leute bedeutet er einen schmerzhaften Sturz vom Glück in die Fassungslosigkeit. So gnädig ein so schneller Tod ist, so rat- und hilflos lässt er die Hinterbliebenen zurück.

Liebe Susanne, lieber Olli, wir können nur ahnen, was in euch jetzt vorgeht. Vielleicht findet ihr ein wenig Trost in den Kindern, die er euch und uns hinterlassen hat: Sie alle sind so wertvoll und unbezahlbar wie er selbst.

Die ganze Blues-Familie trauert mit euch.

11.05.2022 - Wir nehmen Abschied von Fine

0P8A5859 1 250Seit letztem Sommer ist Fiannas Schwester Fine gesundheitlich nicht mehr ganz in der Spur. Erst machte die Gebährmutter im Juni 2021 Sorgen und musste entfernt werden und dann musste dem Herzen mit Tabletten nachgeholfen werden. Aber bei unserem Treffen im November war davon nichts zu sehen: Fine war wie immer mit Vollgas unterwegs und hat sich so sehr gefreut, uns zu sehen. Und auch wir waren so glücklich über die quicklebendige Blondine.

Aber seit diesem Frühjahr machte das Herz massive Probleme und wollte sich partout nicht mehr in Takt bringen lassen. Hatten wir noch im April die Hoffnung, dass eine neue Medikamentengabe ihr noch einige Zeit schenken könnte, wurde diese Hoffnung in den letzten Tagen zerstört. Fine ging es immer schlechter und lag die vergangenen Tagen nur noch apathisch im Garten. Heute haben sich ihre Leute entschieden, ihrem Leiden ein Ende zu setzen und Fine gehen zu lassen.

Wir hatten heute die Ehre und das Glück, in Irland einem zauberhaft schönen Harfenkonzert beiwohnen zu dürfen. Diese Klänge schenken wir Fine für ihre letzte Fahrt; sie werden sie auf Flügeln in den Himmel tragen.

Es fällt uns unendlich schwer, von unserem Finchen Abschied zu nehmen. Während der Welpenzeit haben wir uns acht Wochen mit der Frage herumgeschlagen, ob Fine oder Fianna bei uns einziehen sollte und haben auch deswegen eine ganz besonders innige Beziehung zu der immer lustigen und pfiffigen Blondine. Wir hätten Lissi und Andi so gerne eine Hündin übergeben, die steinalt wird, aber leider haben wir immer noch nicht den Schlüssel gefunden, mit dem wir schon bei der Welpenabgabe die Lebenszeit einstellen können.

Liebe Lissi, lieber Andi, ihr habt Finchen zehneinhalb lebensfrohe und intensive Jahre geschenkt, und wir sind sehr glücklich, Menschen wie euch als Freunde zu haben.

 

02.05.2022 - Übergangslösung für den defekten Blog gefunden

Liebe Verfolger unseres Reiseblogs,

wir sind bei der Lösung des Problems ein kleines, aber entscheidendes Stück weitergekommen.
Der Blog ist jetzt wieder, wie bisher aufrufbar. Allerdings werden dabei nur die letzten 50 Beiträge angezeigt.

Die früheren Beiträge können jedoch über den Kalender (in der Menüzeile der Übersichtsseite) aufgerufen werden, sodass auf diese Weise wieder alle Beiträge verfügbar sind.

Wir freuen uns, wenn ihr uns weiter auf unserer Reise begleitet.

30.04.2022 - Unser Blog schwächelt

Viele haben es schon gemerkt - seit Mittwoch geht unser Blog nicht mehr.
Leider konnte bisher der Fehler noch nicht behoben werden, aber wir haben einen Workaround gefunden: Über die Kalenderfunktion des Blogs funktioniert alles wie bisher.
Im Menü gibt es nun direkt den Aufruf für den Blog-Kalender unter http://www.baiblues.de/index.php/fahrt-ins-blaue-kalender.

Und natürlich sind wir weiterhin daran, dass der Blog baldmöglichst wieder so läuft wie bisher.

09.04.2022 - Isi in Prüfungslaune

Isi Pruefung 1 250Unsere österreichische Flitzemaus Isi hat heute den Hundeplatz gerockt und bei bescheidenem Regenwetter die Breitensportprüfung mit 111,5 Punkten und "Sehr gut" absolviert.
Wir sind megastolz auf das Dreamteam Isi und Daniela.

13.03.2022 - Jördis (Judica) hat an der NZB teilgenommen

warten auf NZB 1 250Weil Jördis im November 2021 bei der NZB in Forstinning wegen der Corona-Quarantäne ihrer Leute nicht zusammen mit ihren Geschwistern antreten konnte, holte sie das nun allein in Babenhausen nach.

Sie hat ihre Sache super gemacht und sich eine tolle Beurteilung abgeholt: Im Erscheinungsbild hat sie einen Großteil der Beurteilungen im "Korrekt" und ist auf 60 cm Höhe gemessen worden. Während sie die Erscheinungsbildüberprüfung nicht so prickelnd fand, aber immer freundlich blieb, war die Verhaltensüberprüfung absolut astrein: Die Stationen stellten sie vor keinerlei Probleme, und mit dem Helfer und ihrem Frauchen spielte sie ausgeprägt.

Herzliche Gratulation,wir sind sehr stolz auf das tolle Ergebnis und freuen uns sehr mit dem tollen Team.