24.08.2017 - Unsere Jamie sagt Lebwohl

thumb Jamie 02 0258 1000Jamie bei unserem Einzug mit 2 JahrenStill thumb Jamie IMG 8876Jamies letzes Sonnebad auf der Terasseund heimlich suchte sich Jamie unseren Urlaub aus, um sich von diesem Leben zu verabschieden. Wir hatten das schon befürchtet, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Seit einem halben Jahr ging es unserer alten Dame schon sichtbar schlecht: Sie war auf unter 3 kg abgemagert, fraß nur noch wie ein Spatz und vertrug auch vieles nicht mehr. Oft fanden wir ihre Hinterlassenschaften im Haus und nicht im Katzenklo und wussten, dass ihr über 20 Jahre alter Körper nicht mehr so lange leben will.

Schon um Pfingsten stand es nicht gut mit ihr und wir hatten deshalb den Urlaub gestrichen, um bei ihr zu sein. Doch sie rappelte sich wieder auf und wollte  noch nicht hinwerfen. Den Sommerurlaub jetzt konnten wir nicht verschieben, da wir mit Freunden gemeinsam geplant hatten. Also gaben wir unsere Jamie in die guten Hände und Betreuung von unserer Freundin Karin und unserer Nachbarin Andrea, die sich beide rührend um die alte Dame kümmerten. Doch für Jamie war unsere Abwesenheit eine gute Gelegenheit, ganz leise "Servus" zu sagen. Sie stellte das Fressen fast vollständig ein und am 24. August war sie dann so schwach, dass sie sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Der Tierarzt ließ sie dann friedlich in Karins Armen einschlafen.

Sie fehlt uns sehr, denn fast zwei Jahrzehnte ist eine halbe Ewigkeit. Immer noch gehen wir ins Bad und schauen um die Ecke auf ihren Lieblingsschlafplatz, vermissen ihr "um-die-Beine-Streichen" und ihr morgendliches Miaukonzert als Wecker. Wie schön, dass sie solch eine lange Zeit unser Leben bereichern durfte und sich erst als Methusalem in den Katzenhimmel verabschiedete.