18.-27.04.2019 – Ferien in Sewekow und mehr

Seelandschaft bei SewekowZum vierten Mal in Folge trifft sich in der Woche nach Ostern eine Gruppe des Bairischen Blues und der Übungsgruppe Siegertsbrunn auf eine Trainings- und Ferienwoche in Sewekow, an der Mecklenburgischen Seenplatte. Doch diesmal ist schon die Anreise in den Norden Urlaub.

 

Der offizielle Start in die Ferienwoche in Sewekow ist Ostermontag. Wir entscheiden uns jedoch, mit Nando (Hallodri) und seinen "Hannibal"-Chauffeuren das Ziel im Norden in aller Ruhe und beschaulich anzusteuern. Dazu treffen wir uns mit ihnen am Donnerstag, den 18. April am Stellplatz in Hilpoltstein, direkt an der Lände des Main-Donau-Kanals. Wir haben nicht mehr vor, als uns zu treffen, den vorbeiziehenden Schiffen und Kähnen nachzublicken, die Hunde über den Sportplatz toben zu lassen, zusammenzusitzen und zu plaudern. Der Weg soll das Ziel sein, was für Wohnmobilisten einfacher umzusetzen ist als für Pkw-Mobilisten.

Nach einem Umweg durch Ingolstadt, der uns wegen einer Autobahnsperre infolge eines schweren Unfalls aufgebürdet wird, kommen wir um 18:25 Uhr an der Lände an [N 49° 12' 15''  E 011° 11' 14'']. Die Nandos warten bereits, der Himmel blickt wohlwollend auf uns herab, Bier und Wein stehen bereit, gekocht wird auch noch ein wenig – und schon ist alles bereitet, wie man es sich vorstellt, wenn man nicht mehr vorhat als nichts vorzuhaben.

Am nächsten Tag, am Karfreitag, rollen wir in Richtung Thüringen; als nächsten Stopp haben wir uns den Rennsteig ausgesucht, mitten im Thüringer Wald. Unser Ziel ist der Ferienpark Gehlberg*, ziemlich genau in der Mitte zwischen Suhl und gehlberg 3 kIlmenau. Der Ferienpark Gehlberg war früher ein Jugendferienlager von Carl Zeiss Jena, zwischenzeitlich aufgegeben, vergessen und verwildert, bis ein holländisches Ehepaar auf die Anlage aufmerksam wurde, sie erstand und seither mit enormem persönlichen Einsatz und viel Enthusiasmus wieder zum Leben erweckt. Drei der alten Ferienhäuser sind bereits liebevoll und charmant renoviert und stehen Gästen zur Verfügung – und heute, an diesem Karfreitag, wird der Campingplatz eröffnet [N 50° 41' 2''  E 010° 47' 33''].  Urlaub in GehlbergUnd wir haben das Privileg, die ersten Gäste sein zu dürfen. Maximal zwölf Stellplätze stehen hier zur Verfügung (die teilweise noch ein bisschen präpariert werden müssen, was aber bald erledigt sein dürfte), Strom und Wasser gibt es auch ausreichend und eine Sanitäranlage der Marke Luxus: Für sieben Stellplätze gibt es hier ein exklusives, Camper-Luxus im Thüringer WaldCamper-Luxus im Thüringer Waldabschließbares Bad mit Toilette, alles tiptop und mit viel Geschmack ausgestattet. Das hat schon eine Spur von "Glamping". Dazu kommt die äußerst herzliche Art der Gastgeber, die schon bei der ersten Begegnung keinen Zweifel daran lassen, dass wir sehr willkommen sind. Wir richten uns ein, sind sofort zuhause und bedauern schon, dass wir diesen zauberhaften Ort mitten im Thüringer Wald schon am Sonntag wieder verlassen müssen. Diesen Karfreitag und den Karsamstag vertreiben wir mit Spaziergängen, Menügängen und Fährtengängen für die Hunde. Am Samstag suchen wir im fußläufig zu erreichenden Ort noch die Metzgerei auf, um uns mit einigen Spezialitäten, vor allem natürlich Thüringer Bratwürste, einzudecken, die hier unschlagbar sind und mit jeder Bestellung in der Wurstküche frisch in die Därme gefüllt werden.

Am Ostersonntag heißt es dann Abschied und Asphalt unter die Räder zu nehmen: 520 Kilometer liegen bis Sewekow noch vor uns, das wir, weil der dicke Hannibal nicht viel mehr als 90 km/h laufen sollte, kurz vor 18 Uhr erreichen.

Der Rest der Woche steht dann ganz im Zeichen der Hunde: Fährten in extrem schwierigem und morastigem Gelände, durchsetzt von unzähligen Wildschweinsuhlen, und Unterordnung auf dem Platz. Dazu kommen die entspaFiannaFianna im Glücknnenden Spaziergänge mit Badeeinlagen bei täglich besserem Wetter, das uns am Freitag sogar 25 °C beschert. Das Moto dieser Woche heißt: Spaß und Motivation für Hund und Mensch. Die Hunde lernen viel Neues und die Menschen schalten aktiv vom Alltag ab: Die gute Laune führt, wie schon in der Vergangenheit, Regie in Sewekow.

Wir und unsere Damen haben die Tage sehr genossen. Vor allem Fianna schwebt mit all ihren Kindern eine knappe Woche lang auf Wolke Sieben und strahlt aus allen Haarspitzen Glück. Sie steckt uns alle an und macht diese Woche für uns alle zu einem Quell der Lebensfreude.

 

GruppenbildDie Teilnehmer v. l.: Hubert (Hubsi), Hakuna, Nando (Hallodri), Gundel, Gustl, Effie, Hedda, Fianna ud Halina

 

*Ferienpark Gehlberg, Jhonny & Carola Uittenbroek, Am Sportplatz 1, 98559 Gehlberg, www.ferienparkgehlberg.de

Impressionen der Woche