28.09.2019 – Geburtstagsspaziergang des G-Wurfs

0P8A8870 1 250Zum vierten Mal in Folge treffen sich am 28. September die G-Burtstags G-Schwister unseres G-Wurfs am Taubenberg, um sich wieder einmal zu sehen und auszutauschen.

 

In diesem Jahr musste der Termin vom 14. September um zwei Wochen verschoben werden, weil Mama Fianna zu viele Einträge in ihrem Kalender hatte und um Aufschub bitten musste. Aber aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben, und so trifft man sich eben erst zwei Wochen nach dem offiziellen Geburtstagstermin. Das Wetter ist nach einer sehr feuchten Woche durchwachsen, aber trocken, was den Samstagstourismus auf dem Taubenberg in überschaubaren Grenzen hält.  

Es sind mehr oder weniger immer die gleichen Kandidaten, die sich bei dieser Feierlichkeit einfinden: Gustl, der zuverlässig wie eine Nürnberger Taschenuhr aus dem Nürnberger Land angereist kommt, Gundel aus dem oberschwäbischen Meßkirch, dazu erstmals Gamba aus dem Münchner Umland, die wegen der Terminverschiebung erstmals dabei sein kann, weil sie in den vorherigen Jahren ihren Geburtstag im Urlaub feierte. Nicht von der Partie ist diesmal Gismo (Gosh), der Gamba als Urlauber vertritt. Komplettiert wird die Geburtstagsrunde durch Gastgeber Leon (Gaudi) und natürlich Mama Fianna und Hedda.

Der Tross macht sich wie all die Jahre zuvor wieder auf den bekannten Rundweg, was nichts daran ändert, dass auch in diesem Jahr gelegentlich Zweifel an der Richtigkeit der eingeschlagenen Abzweigungen aufkommen. Bergauf und bergab geht es, teilweise auf sehr matschigem Geläuf, was dazu führt, dass wir uns nach über einer Stunde die Brotzeit im Garten des Taubenberghauses redlich verdient hatten.

So ein halber Tag vergeht ja immer viel zu schnell, wenn man sich viel zu erzählen hat. Aber das Leben geht weiter und 2020 wird es wieder einen 14. September geben, an dem die G-Schwister dann ihren 5. G-Burtstag feiern werden. Wir hoffen sehr, dass Leon dann wieder die bewährte Organisation übernimmt und danken ihm für die Beharrlichkeit, mit der er uns alle immer wieder zusammentrommelt.